Schlagwort Archiv: Fashion

Mode der 90er – Fashion Dokumentation

Liebe Fashion Fans,

ich habe hier eine super coole Dokumentation über die Mode der 90er gefunden, die von arte produziert ist.

fashion kate moss 90s hair fashion & beauty

Die 90er Jahre Mode ist einfach so schnelllebig, gegensätzlich, futuristisch und quer, von Grunge über Neon Plüsch, über Heroin Chic, über Goddes Figuren, über Latex bis hin zu den unantastbaren Supermodels Claudia Schiffer, Niomi Cambell und Kate Moss, die das Modelsein auf ein ganz anderes Level gebracht haben. Die Liste ist noch um einiges länger!

I LOVE 90s FASHION

naomi campbell kate moss stella mccartney chlo

Die Doku ist so schnell, wie auch die wechselnde Mode und beinhaltet so viel Input, dass man am Ende denkt: Alter was ist da gerade passiert, Gehirnwäsche?! Aber wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich diese Doku in jedem Fall weiter 🙂 ENJOY <3

Und wenn ihr mir einen Kommentar dalasst wie euch die Doku gefallen hat, dann freue ich mich auch darüber 🙂

Eure

Maria

OOTD – Outfit of the Day Flanell meets Leo

Liebe Leute,

heute ein Outfit of the Day Post zum Thema Daddys Flanellshirt, das für die extra Portion TRAAASHHH den Leo Mantel trifft xdd
Ja, ich liebe Trash immer noch, werde wohl nie erwachsen, trashy outfits…i like!
Mein Outfit dazu gabs bei Intagram:

Daddies Flanell Shirt Instagram

Und heute stell ich das Outfit mit Teilen nach, die ihr easy nachshoppen könnt.
Was ihr braucht? Ganz wichtig: Daddys Flanellshirt! Flanellshirts sind das Signature Piece meines Dads, so so cool einfach nur, wie ich finde. Luvit! Seine alten Hemden, trage ich…second hand…VINTAGE LEUTE! 😀
Auf Arbeit trag ich sie am liebsten bis oben zugeknöpft, Statementkette dazu (am liebsten eine Gangster Gliederkette), und mit Hot Pants oder einer Slimjeans, um bissi Figur zu zeigen. Weil so ein Flanellshirt ist echt riesig, sodass man untenrum lieber etwas figurbetontes trägt. An dem Tag habe ich mich für die Highwaist Hotpants entschieden, einem oversized handmade cutted „i <3 LONDON“ Shirt und Boots dazu.
BTW habe ich festgestellt, dass man mit Hotpants, die mega used an den Beinrändern sind, irgendwie schlanker aussieht. Also wenn sie auch etwas weiter geschnitten sind. Die, die ich unten gefunden habe ist auch so mega nice. Ich mag super enge Hotpants mit niedrigem Bund gar nich…das ist so 2003 irgendwie, als es in war low waist Sachen zu tragen und man nicht richtig sitzen konnte und schon gar nicht bücken 😀
On Top dann die Leo Fake Fur Jacket, et voilà! Meine Bag war ein silbener Turner von Topshop btw.

—– kurzer Anekdoteneinschub

Also einmal (das Flanellshirt war blau mit grauen Karos) wurde ich auf Arbeit gefragt ob ich gerade aufgewacht wäre…
ich so: ääh ja?! (war halt morgens um 10, bin meistens eher später dran, weil schlummerliebe)
Kollege: Dein Hemd sieht aus wie von einem Pyjama
ich: xdddddddddddddddddddddd okaaaaay thanks 😀

——Anekdotenende

Naja, finds trotzdem geil…Was meint ihr? Similar Outfit:

Jacke: Mango (69,99€)

Jeans Short: One Teaspoon über Shopbob (108$) meine hatte ich BTW vob H&M für ca. 15 im Sale und die kommen auch immer wieder, ist so eine Stannishorts bei denen für alle, die auf Low Budget stehn.

Holzfällerhemd: BRANDIT (29,99€) diese Hemden gibts irgendwie überall, weils Trend wurde. Aus Authentizitätsgründen habe ich hier kein Bild einer „coolen“ Marke genommen, sondern ein Hemd rausgesucht, das Papa kaufen würde. Und Papa kauft nicht bei Snipes xddd Mein Hemd ist XXL und hat die Länge einer Tunika, also länger als Arschhöhe. Mit hochgekrempelten Armen gehts voll klar, und et voilà le oversized look 😀

i <3 London Shirt: Crest of London (6,99 Pound)

Gliederkette: Glossify (4€ im Sale)

Strumpfhose: H&M (7,99€)

Boots 1: Manas über Limango Outlet (35,49€ im Sale) sogar Echtleder…OMG I want them! Konnte mich bei der Recherche nicht entscheiden. Beide Schuhe sind super unterschiedlich würde aber beide mega passen. Oder?

Boots 2: Caterpillar über Limango Outlet (43,49€ im Sale) die sind auch Echteder…auch will xxddd shit

Flanell

Flanell + Leo Fake Fur…was meint ihr? Hot oder Schrott?

Liebst,

Mascha

Jumpsuits aka jumpen in ein sowas von heißes Teil!

Hey,

what´s up joo!?!

heute geht um das, was diesen Sommer wohl niemand aus seinem Blickfeld löschen konnte: Jumpsuits meine Damen und Herren, Jumpsuit!

Mit dem Onepiece Trend letzten Winter wurden wir alle ja sowas von allesamt angefixt, dass wir die EInteiler auch im Sommer, am Strand, beim Shoppen, beim Arbeiten, auf sowohl eleganten als auch auf remmidemmi Events und einfach immer und überall anziehen mussten. Warum? Weil wir es vermissen Babys zu sein und wieder Strampler wollen? ….Das vielleicht auch…zugegeben, vielleicht aber auch wegen folgenden Vorteilen, die Jumpsuits bieten:

– größter Vorteil wohl überhaupt: input ein einiziges teil, output komplettes outfit, fehlen nur noch Accessoires und Schuhe – fertig!

– sie sind so unglaublich bequem. nirgendwo rutscht es, nirgends sitzt es nicht richtig. Einfach ein Teil und basta!

– sie sind individuell einsetzbar Büro oder Strand

– mit kurzen Jumpsuits hat man nichts an und kann trotzdem im Schneidersitz sitzen…großer Vorteil gegenüber Kleidchen 🙂

was man aber echt sagen muss, das absolut größte Manko an den verflucht tollen Einteilern ist, die kann definitiv nicht jeder tragen…leider! 🙁 Ich fall leider raus. Aber nicht so schlimm, kein Grund heute nicht darüber zu schreiben!
Frauen mit schlanker FIgur oder mit weiblichen Rundungen können applaudieren, ihr habt das große Los gezogen. Eine weibliche Hüfte, ein voller Po oder große Oberweite kommen in einem Jumpsuit super unter.

Ich hab euch hier 3 meiner Lieblingsteile rausgesucht – heute per FASHION ID:

Jumpsuits

meine drei Favourite-Jumpsuits Quelle: Fashion ID

Der erste Jumpsuit ist der super sweety von Pepe Jeans…aus Jeans. Wie auf dem Bild mit Boots finde ich ihn super cool kombiniert. Könnte mir auch gut vorstellen ihn mit Plateausandalen anzuziehen. Oder mit Nike Sneakern und einer Cappy! Gelegenheiten: Festival! Strand, Arbeit, Alltag, Party…eigentlich überall, oder was meint ihr?

Der zweite Jumpsuit ist von der Marka Yaya.Weil aus Sweatstoff super für daheim oder an den Strand. Hartes Chillen nach jeglichem anstrengenden Daseinszustand….dafür wurde dieser Jumpsuit definitiv designed und produziert! Danke Yaya, danke Modeinsustrie!

Der dritte Jumper ist von Esprit. Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Esprit, aber als sind tolle Teile dabei, wie dieses hier. So ein eleganzer Jumpsuit ist eine super Alternative für Kleider. Hochzeit, Business-Event oder auch zu einer schickeren Party. Mit Hochsteckfrisur und großen Ohrringen kombiniert finde ich diesen Einteiler glaube ich am Besten.

Habt ihr andere Inspirationen? Oder würdet ihr die Jumpsuits anders kombinieren, als ich es hier beschrieben habe?

Kussi,

Mary